Aktuelles

Digitalisierung im Gesundheitswesen – Der sichere Weg mit KRITIS

Das IT-Sicherheitsgesetz ist Pflicht! Betreiber einer kritischen Infrastruktur müssen spätestens Mitte 2019 den Nachweis erbringen, dass ihre IT-Systeme und -Prozesse in ausreichendem Maße geschützt sind (§ 8a (3) BSIG).

140 Tage vor Fristende und angesichts der Komplexität keine einfache Aufgabe! Welche Maßnahmen sind geeignet, die abstrakt formulierten gesetzlichen Anforderungen umzusetzen?

  • Was bedeutet „Stand der Technik“ und was ist bei der Umsetzung zu beachten?
  • Welche branchenspezifischen Sicherheitsstandards (B3S) bieten Orientierungshilfe?
  • Welche Prüfstandards sind angemessen, ist ein stufenweises Vorgehen zur KRITIS-Prüfung sinnvoll?
  • Wie muss der Umsetzungsnachweis erfolgen?

Antworten darauf bietet Ihnen unser kostenfreies Webinar. Schnell und einfach vermitteln wir Ihnen grundlegendes Wissen zum IT-Sicherheitsgesetz, zu geeigneten Managementsystemen und möglichen, ganzheitlichen Lösungsansätzen.

Digitalisierung im Gesundheitswesen – Der sichere Weg mit KRITIS

1. März 2018 um 10:00 Uhr

Interessiert? Dann melden Sie sich noch heute an.
Details zu den Programmen und Ihrem Moderator Andreas Altena finden Sie hier.

Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

Mit den besten Grüßen

Nadja Götz

Expertin Gesundheitsmanagementsysteme

PS: Ende 2019 soll das überarbeitete IT-Sicherheitsgesetzes (IT-SiG 2.0) verabschiedet werden. Es ist davon auszugehen, dass die Schwellenwerte abgesenkt werden und Einrichtungen in den Fokus rücken, die es Stand heute aufgrund ihrer Größe noch nicht sind. Vor diesem Hintergrund sollten sich auch (noch) nicht Betroffene den gesetzlichen Anforderungen annehmen, um entsprechende Weichen für die digitale Zukunft zu stellen.

show