Aktuelles

DQS Medizinprodukte GmbH jetzt auch in Großbritannien präsent

Nicht zuletzt auf Grund des Austrittes von Großbritannien aus der EU und den sich damit ergebenden neuen Rahmenbedingungen für Medizinproduktehersteller hat sich die DQS Medizinprodukte GmbH entschlossen, ihre Dienstleistungen mit einer eigenen Tochtergesellschaft auch in Großbritannien anzubieten. Der Fokus wird dabei auf der Zulassung von Medizinprodukten nach UKCA liegen.

Mit dem Handelsregistereintrag am 11.10.2021 ist es nun amtlich: Die DQS Medizinprodukte GmbH hat vor wenigen Tagen eine Tochtergesellschaft in England gegründet. Die neue DQS MEDIZINPRODUKTE UK LIMITED wird den Prozess der Benennung zügig starten, so dass sie ihre Geschäftstätigkeit unter der Adresse:

 

Registered Office:
Suite 002 Parkes House Unit 5, Wallbrook Business Centre, Green Lane, Hounslow, TW4 6NW

baldmöglichst aufnehmen kann.

DQS MED UK - Partner für die Zulassung von Medizinprodukten in Großbritannien

Durch die Gründung der DQS MEDIZINPRODUKTE UK LIMITED bleiben wir am Puls der Zeit. So können wir unseren Kunden den gewohnten Service auch zukünftig vollumfänglich zur Verfügung stellen und sie beim Vertrieb bereits zugelassener Produkte in Großbritannien mit unserer langjährigen Erfahrung bei der Durchführung von Konformitätsbewertungsverfahren unterstützen. Aber auch Hersteller von innovativen Medizinprodukten werden von unseren Dienstleistungen profitieren. Im britischen Markt werden wir mit unseren Dienstleistungen die exportorientierte deutsche Medizintechnikindustrie genauso unterstützen wie auch global agierende Unternehmen im In- und Ausland.

Die DQS MEDIZINPRODUKTE UK LIMITED kann hierbei von den bereits über mehrere Jahrzehnte gesammelten Erfahrungen der DQS Medizinprodukte GmbH im Bereich Zertifizierung und Zulassung von Medizinprodukten profitieren. Unser Team der neuen Tochtergesellschaft in UK wird unsere Kunden dabei unterstützen, den Zugang zum britischen Markt zu erhalten, da es sowohl mit den Regularien der EU, als auch mit den neuen britischen Vorgaben bestens vertraut ist. Dank dieser neuen Präsenz sind wir entlang der gesamten Lieferkette positioniert und können auf die individuellen Anforderungen der Unternehmen in der Medizinprodukteindustrie optimal eingehen.

„Bis zu unserer angestrebten Notifizierung wird sicher noch eine gewisse Zeit vergehen, aber wir werden dieses Ziel mit Nachdruck verfolgen und Sie über die jeweiligen Fortschritte auf dem Laufenden halten“, sagt Sigrid Uhlemann, CEO der DQS Medizinprodukte GmbH.

Die DQS MEDIZINPRODUKTE UK LIMITED wird neben ihrer Kerntätigkeit selbstverständlich alle bereits laufenden Zertifizierungsprogramme der DQS Medizinprodukte GmbH Germany sowie weitere Zertifizierungsprogramme über die DQS Gruppe anbieten können, so dass ein breites Spektrum internationaler Normen durch sie abgedeckt werden kann.

Mit dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union (EU) am 31.12.2020 traten neue Vorgaben und Regularien für Großbritannien in Kraft, da es sich nun um einen getrennten Regulierungs- und Rechtsraum handelt.

Eine dieser veränderten Vorgaben stellt die Einführung des „United Kingdom Conformity Assessed (UKCA)“ dar. Demnach müssen zukünftig Produkte, die nach Großbritannien (England, Wales und Schottland) ausgeführt werden, eine UKCA-Kennzeichnung aufweisen. Eine Ausnahme hiervon stellt Nordirland dar. Die für die EU erforderliche CE-Kennzeichnung wird, nach Ablauf einer Übergangsphase bis zum 30. Juni 2023, im Vereinigten Königreich (England, Schottland und Wales) nicht mehr anerkannt.

show